Glanzlichter 2010

Vorwort

„Das Dutzend ist voll – wo ist die Zeit geblieben…

… Zunächst einmal freut sich unser Team, dass die neue Art der Teilnahme, die Bilder online einzusenden, jedes Jahr mehr angenommen wird. Weltweit von Indien bis Alaska, von Kenia bis Russland, kamen die Bilder über das Netz hier an ...

… Dieses Jahr wurde besonders auf die Komposition, auf neue Sichtweisen der Natur und Kreativität des Bildes geachtet. Der emotionale Eindruck eines Bildes stand an erster Stelle…

… Alle Juroren waren von der Qualität der eingereichten Bilder beeindruckt. Anders, der aus Schweden zur Jurierung anreiste, sagte bei der ersten Auswahl: „What’s the hell I’m doing here, why must I delete so many good photos!“. Und so ging es auch uns anderen Juroren…

… Jeder Naturfotograf sollte sich doch bewusst sein, dass die Natur keine Manipulation nötig hat. Sie ist einfach schön, so wie sie sich uns darbietet. Nur wer sich der Natur ganz öffnet und sie nicht nur mit den Augen, sondern mit allen Sinnen erfasst, der wird gute und nicht nur schöne Bilder einfangen. Wenn das Bild dem Fotografen nicht optimal erscheint, dann hat er etwas falsch gemacht. Er war nicht geduldig genug, nicht zur richtigen Zeit präsent oder hat sich zu wenig Mühe gegeben, den Bildausschnitt oder das Motiv richtig ins Bild zu setzen…

… Doch die Vielzahl der wirklich exzellenten Bilder, die uns vorlagen, zeigt uns wie viele Naturfotografen mit dem Herzen und für die Natur unterwegs sind, Bilder für Projekte erstellen, die der Natur helfen zu überleben und uns Menschen Freude bereiten. Solange wir diese Bilder in unserem Wettbewerb sehen, sind wir gewiss, es ist noch nicht zu spät, über das Medium Fotografie mitzuhelfen, die Natur für unsere Kinder zu erhalten.“

unter_s_3.jpg
Mara Fuhrmann

p_n_f_logo.jpg

3 mal unter den ersten 8.808 von 15.282 Bildern
 
Kategorie 2 - The Beauty of Plants - Pflanzenfotografie
Kat_2_580.jpg

Kategorie 7 - On the Sky above us - Naturbilder am Himmel über unsKat_7a_580.jpg

Kat_7b_580.jpg